Gehaltserhöhung für die 'Männlichkeit'

Veröffentlicht auf von Anscha

        Endlich ein 'Arbeitsbereich' entdeckt, an dem das männliche Geschlecht

                                            NICHT bevorzugt entlohnt wird.......................nackte Tatsachen


 

Die 'Männlichkeit' beantragt eine Gehaltserhöhung aus den folgenden Gründen:

 

 

1. Schwere körperliche Arbeit.
2. Arbeitet in großen Tiefen.
3. Hat weder wöchentliche Freitage noch Feiertage.
4. Extrem feuchter Arbeitsplatz.
5. Bekommt Überstunden nicht bezahlt.
6. Extrem dunkler Arbeitsplatz mit geringer Frischluftzufuhr.
7. Arbeitet bei erhöhten Temperaturen.
8. Ist am Arbeitsplatz dem Risiko infektiöser Krankheiten ausgesetzt.

 

Antwort der zuständigen Behörde:

"Auch wenn wir alle oben angeführten Gründe berücksichtigen,

 wird das Anliegen aus den nun folgenden Gründen abgelehnt":

 

1. Arbeitet keine acht Stunden täglich.
2. Schläft am Arbeitsplatz bereits nach kurzer Aktivität.
3. Entspricht nicht immer den Anforderungen seines Dienstherren.
4. Wechselt zu oft den Arbeitsplatz.
5. Besitzt keinerlei Bedienungsanleitung.
6. Hält sich nicht an vorgesehene Pausenzeiten.
7. Hat keine Eigeninitiative und arbeitet nicht ohne Druck.
8. Missachtet die Sauberkeitsbestimmungen nach Arbeitsende und räumt seinen Arbeitsplatz nicht auf.

 

Tja, die Herren....

 


Um über die neuesten Artikel informiert zu werden, abonnieren:

Kommentiere diesen Post