Tierkreuzungen - Quälerei oder wichtig für die Evolution ?

Veröffentlicht auf von Anscha

Das der Mensch so gesehen vom Affen abstammt, scheinen immer wieder kehrende Taten tatsächlich zu beweisen.

Es scheint ihm die Berechtigung zu geben, in der Entwicklung von Mensch und Tier herum zu werkeln.

 

Ich muss mir nun auch mal echt Luft machen !!!

Wir wissen, dass es genügend Grausamkeiten auf der Welt gibt, die man manchmal mit Absicht nicht sehen will oder es bleibt einfach im Dunkeln. Tierquälerei, die schon beim Aussetzen an der Raststätte beginnt, weil Familie Müller-Schulz einfach keinen Platz und keine Zeit mehr hat. Super. Meine Nerven könnten manchmal auch in der Erziehung durchgehen und ich habe Einschränkungen aber binde ich deswegen meine Tochter irgendwo an oder geb sie ab ??? Bei Tieren scheint dies jedoch weniger schlimm gesehen, weil es keine offen ausgeschriebene Bestrafung gibt,- wie zum Beispiel im Falle einer (extremen) Kindesmisshandlung -egal ob verbal oder non verbal- oder Aussetzung eines Babys welches im Schlimmsten Falle dann auch durch fehlende Liebe von uns geht.

Tiere sind immer wieder in den Schlagzeilen, einmal, weil sie eine Sogenannte "Berühmtheit" sind, wie der Eisbär Knut oder Krake Paul (mal völlig ohne Wert dargestellt, was ich davon halte) oder aber wie aktuell die Hundeverbrennungen. Erfahrungsgemäß kann ich sagen, dass leider, leider solche Entrüstunggen über tierischen Misshandlungen und Tötungen mit der Zeit wieder abflauen. Egal, ob's um falsche Kleintierhaltung, Pferdequälerei (Beispiel Pferdeschlächter aus Vechta) oder eben nun das Thema geht, zu dem ich jetzt komme.

Es könnte nun natürlich sein, dass einige von Euch denken, "Nun hebt sie wohl ab,- was ist schon dabei, so was gehört zum natürlichen Kreis des Lebens !" Aber ich hoffe doch auch auf andere, die mir hiermit zustimmen:

 

DAS GEHT GARNICHT !!!

 

Ich spreche von Kreuzungen der Tiere.

Manche Menschen sagen; es gehört doch mit zur Evolution dazu ! Die Evolution ist Millionen Jahre alt und es gab schon ewig natürliche Kreuzungen, die ungewissen geendet haben.

Was ist jedoch, wenn man diese genetisch manipulierten Tiere vor sich hat ?

Welch Lebensbedingungen haben diese ? Welche "Unpässlichkeiten" müssen diese Kreaturen auf sich nehmen, um überhaupt zu existieren (Atmungsprobleme usw.)

Bevor hier nun ein Artikel weiter in Kategorie DAS geht zu weit !?! einige Fotos folgen, möchte ich noch kurz zuvor eine kleine Sache loswerden;

Wenn in der natürlichen Schwangerschaft einer Frau irgendein Chromosom nicht richtig angedockt hat, bei der Entwicklung eines Fötus, geschehen teils unwissend Aborte in der Frühschwangerschaft. Oder aber es passieren Fehlgeburten, weil sich etwas nicht weiter entwickelt hat oder einfach nicht zusammen passt, weil eine Anomalie entsteht. KEINER käme auf die Idee zu sagen: "Halt, wir versuchen dieses Wesen zu retten, egal, was dabei "rauskommt" (sorry, der Ausdruck, ich denke, ihr wisst, wie es gemeint ist). Die Natur sorgt dann auf natürlichem Wege für  eine "Klärung" auch wenn es natürlich (!) traurig für die Frau (den Mann) ist, die diesen Verlust erleidet. Man trauert aber mit der Zeit sieht man es auch von einer anderen Seite (ich habe diese Erfahrungen selbst schon mittlerweile 4x hinter mir, leider...) Zurück zum Thema: Also, wer um Himmels Willen, gibt oder nimmt sich dann das Recht, den Tieren solche Qualen aufzuerlegen ?

 

Was meint IHR zu diesem Thema ???

Meint ihr, Forschungen und Tierkreuzungen sind okay ?

Oder ja, okay, bis zu einem gewissen Grad ??? Bin sehr gespannt über Eure Meinungen !!!

 

 

Veröffentlicht in DAS geht zu weit !!

Kommentiere diesen Post